DETOX DAYS

Heilfasten für Körper und Geist

Fastenstart 16.10.2021

Wenn nichts auf einmal alles wird.

GEMEINSAM HEILFASTEN

Unsere Fastenmethode: Buchinger Fasten oder Heilfasten mit Wasser und Tee. Die Detox Days sind Entgiftungstage und ich stelle dir zwei Fastenmethoden vor, um innerlich und äußerlich zu entgiften und zu entschlacken und dadurch neue Energien zu wecken.

WARUM FASTEN?

Was wir brauchen, ist weniger von allem.

Fasten ist eine so wunderbare Methode, die in so vielen Kulturen und seit jeher in der Geschichte praktiziert wird. Es kann der Beginn für eine bewusstere Ernährung, einen emotionalen Neustart oder einfach ein besseres Körpergefühl sein. Beim Fasten werden die inneren Kräfte wieder deutlicher wahrgenommen. Man kommt zu ganz neuen Erkenntnissen über sich selbst und den Körper und sammelt neue Energie für das tägliche Leben.

FASTENWIRKUNGEN

Entgiften und Entschlacken

Fasten dient vor allem dem Loslassen von Altem. In unserem Alltag nehmen wir meist viel mehr zu uns, als wir benötigen und der Körper kann nicht alles verwerten. Er speichert es ein und dadurch können Krankheiten und andere Probleme entstehen. Beim Fasten geben wir dem Körper die Ruhe, die er braucht, um all das Alte aus unserem Organismus zu befödern.

Regeneration & Jungbrunnen

Beim Fasten ändert der Körper sein Stoffwechselprogramm und holt sich die Energie aus seinen Reserven. Auch schlanke Menschen haben davon jede Menge! Der Körper baut Altes ab und repariert bestehende Zellschäden. Darm und Leber regenerieren sich, das Hautbild verbessert sich und das Bindegewebe verjüngt sich. Dieser Effekt wirkt auch auf unsere Faszien und wir verstärken ihn zusätzlich durch eine spezielle Yogapraxis während der Fastenzeit.

Auszeit

Fasten ist nicht nur eine Auszeit für die Verdauungsorgane, sondern auch für die Seele. Es hilft, die Gedanken neu zu ordnen und man kann die Fastenzeit nutzen, um innerlich aufzuräumen, Dinge loszulassen und Raum für das Neue zu schaffen. Viele Menschen nutzen die Fastenzeit um wieder mehr im Augenblick zu leben und ihren Alltag zu entschleunigen. Das geht auch dann, wenn man in seinem normalen Alltag fastet.

Gewichtsreduktion & Körpergefühl

Fasten ist nicht wie Hungern. Beim richtigen Heilfasten gibt es kein Hungergefühl und bei richtiger Durchführung auch keinen Jojo-Effekt. Abnehmen ist nicht das Ziel einer Fastenkur, aber man verliert definitiv Gewicht und das Körpergefühl wird sich verbessern. Es ist eine sehr gute Hilfe zur Ernährungsumstellung, oder sogar der Start in eine bewusstere Lebensweise.

Gesundheit & Immunsystem

80% aller Krankheiten sind ernährungsbedingt! Die gesundheitlichen Effekte des Fastens sind deshalb so weitreichend, dass man sie hier kaum aufzählen kann. Fasten kann bei Allergien helfen, stärkt das Immunsystem, das Herz-Kreislauf-System und senkt den Blutdruck und Cholesterinspiegel. Es ist wirksam gegen Wassereinlagerungen und hat postitive Effekte auf die Durchblutung und sogar auf die Neubildung von Stammzellen im Gehirn. Ein sehr wichtiger Faktor ist die Regeneration des Darms. Unser Darm ist so wichtig für unseren ganzen Organismus und wird auch als „Schlüssel zum Wohlbefinden“ bezeichnet. 80% aller Immunzellen unseres Körpers befinden sich hier und  dazu noch 100 Millionen Nervenzellen! Leider schenken wir dem Darm viel zu wenig Aufmerksamkeit. Durch das Fasten hat der Darm Zeit sich komplett zu regenerieren, was einen enorm positiven Effekt auf die Gesundheit des ganzen Körpers hat.

Lebensverlängernd

Fasten verlangsamt nachweislich den Alterungsprozess und hilft sogar bei der Regeneration von beschädigten Zellen. Deswegen kann man sagen, Fasten hat eine lebensverlängernde Wirkung!

Leistungsfähig

Während der Fastenzeit verspüren die meisten Menschen einen richrigen Energieschub und berichten über klare Gedanken, sodass sie nicht nur körperlich, sondern auch geistig leistungsfähiger sind. Diese wertvolle Energie kann man nutzen, um auch nach dem Fasten mit neuer Kraft durchzustarten.

DAS ERWARTET DICH

(Fasten)wissen

Lerne Spannendes, nicht nur über verschiedene Methoden des Fastens und was dabei im Körper passiert,  sondern auch über deinen eigenen Körper, deinen Geist und die Natur. Neben der Fasteneinführung erwarten dich viele Inspirationen und Tipps, zum Beispiel zu Wildkräutern und wie du diese unterstützend beim Fasten und in deinem Alltag einsetzen kannst.

Körper

Körperliche Aktivität ist während des Fastens sehr wichtig, um die Muskeln zu trainieren. Wir nutzen die Fastenzeit, um durch Yoga und verscheidene Praktiken wieder in Kontakt mit unserer eigenen Kraft zu kommen. Der Verzicht schenkt uns eine unglaubliche Energie, die nun voll und ganz spüren dürfen.

Geist & Seele

Die Fastenzeit ist auch eine Reinigung für unseren Geist. So wie unser Körper Altes aussscheidet, können wir uns auch innerlich von Dingen trennen, um Raum für Neues zu schaffen. Lass deine Kreativität wieder frei fließen und lerne, wie du durch Meditation während des Fastens sogar noch tiefer und einfacher nach innen blicken kannst, als es sonst möglich ist.

Gemeinschaft

Du bist nicht allein. In unserer Gruppe darf sich jeder aufgehoben fühlen. Zum Austausch treffen wir uns mehrmals während der Fastenwoche online und sind täglich in unserer Telegram Gruppe in Kontakt, wenn du möchtest. Jeder fastet auf seine eigene Verantwortung, aber  ich unterstütze dich persönlich mit meinem Wissen und meiner Erfahrung.

Fasten & Betreuung

✓ Einkaufsliste & Fastenplan

✓ Fastentagebuch

✓ Wissen zum Fasten und Tipps für die Integration des Fastens in deinen Alltag, auch nach den Fastentagen

✓ Kennenlernen weiterer Fastenmethoden

✓ persönliche Beratung und Unterstützung in der Fastengruppe (online) und täglicher Austausch

✓ Zugang zur privaten Telegram Gruppe

YOGA & MEDITATION

Während der Fastentage werden spezielle Yoga- und Meditationskurse anfgeboten, an denen zu zusätzlich teilnehmen kannst, wenn du möchtest.

Außerdem erwarten dich tägliche Tipps, Infos und Inspirationen in der Detox Days Telegram Gruppe.

yoga fasten

Wir fasten insgesamt 7 Tage, du kannst die Dauer des Fastens aber natürlich auch verkürzen oder verlängern. Du entscheidest selbst! Wenn du dich mit der Fastenmethode unwohl fühlst, stehen dir alternative und leichtere Fastenmethoden zur Verfügung. Mehr dazu erfährst du in der Einführungsveranstaltung.

KURSGEBÜHR

69 € inkl. MwSt.

Die Kursgebühr beinhaltet 2 Livekurse (+ Aufzeichnungen), verschiedene Inhalte zum Fasten als Download, sowie die persönliche Betreuung in der Fastengruppe.

WEITERE INFOS UND ANMELDUNG

Nach deiner Buchung erhältst du Zugang zum Detox Days Portal. Dort findest du alle Informationen, die Zugänge zu den Livekursen und zu unserer Telegram Gruppe. Außerdem kannst du dir eine Einkaufsliste und weitere Infos herunterladen, um dich in Ruhe auf die Fastenzeit vorzubereiten. Du musst den Kurs gebucht haben und in deinem Account angemeldet sein, um das Portal zu sehen.

Hier geht’s zum Portal.

Du hast sofort nach deiner Anmeldung Zugriff auf das Portal und es wird sich nach und nach mit mehr Inhalten füllen. Falls du vorher Fragen zum Fasten hast, kannst du dich jederzeit bei mir melden.

Häufige Fragen

Wer darf Fasten?

Eine Fastenkur darf jeder gesunde und ausgewachsene Erwachsene in Eigenregie durchführen. Du fastest auf deine eigene Verantwortung. Diese Veranstaltung beinhaltet grundsätzlich nur das Fasten für gesunde Menschen, wobei natürlich auch hier positive, oft auch heilende Wirkungen entstehen. Ich bin kein Arzt und daher darf ich dir hier keine gesundheitliche Empfehlung geben, aber ich berate dich gerne im Rahmen meines Wissens. Generell nicht Fasten sollten: Kinder, Jugendliche, ältere Menschen, die noch nie gefastet haben
Schwangere Frauen und stillende Mütter
Personen, die unter Bulimie oder Esssucht leiden
Menschen, die einen geschwächten Organismus haben
Frischoperierte
Menschen, die an Tuberkulose, Krebs oder Überfunktion der Schilddrüse leiden
Chronisch kranke Menschen, die regelmäßig Tabletten einnehmen, sollten zuerst ihren Arzt befragen
Depressive Personen

Was, wenn ich nicht durchhalte?

Mach dir darüber nicht zu viele Gedanken. Ich bin in dieser Woche dein Motivator, aber niemand soll unter Druck geraten und jeder fastet nur genau so lange, wie er oder sie sich wohlfühlt. Fasten ist kein Wettbewerb, auch nicht mit dir selbst, und du musst niemandem etwas beweisen. Auch ein einziger Fastentag ist eine ebenso gute Leistung wie eine ganze Woche. Und du wirst sehen  – gemeinsam ist es viel leichter.

Kann ich auch an einem früheren oder späteren Tag beginnen/das Fasten brechen?

Ja, du kannst deine Fastenzeit frei gestalten und musst dich nicht an die Termine der Gruppe halten, aber natürlich empfehle ich das im Sinne des Gemeinschaftsgefühls. Ob du nur einen Tag oder sogar länger Fasten möchtest, entscheidest du selbst. Wie du dabei vorgehst, erfährst du in der Fasteneinführung.

Werde ich viel abnehmen?

Ja, mit der Methode des Heilfastens verliert man ca. 500g Gewicht pro Tag. Einiges ist natürlich der Inhalt von Magen & Darm, aber auch darüber hinaus wirst du definitiv Gewicht verlieren. Mach dir aber keine Sorgen, falls du schon sehr schlank sein solltest, und nicht noch mehr Gewicht verlieren möchtest. Jeder Körper, egal wie schlank, hat sehr viele Reserven und du kannst die Anzahl der Fastentage jederzeit verkürzen. Beim Fasten gibt es keinen Jojo-Effekt, wie bei einer klassischen Diät – mehr dazu erfährst du während der Fastenwoche.

Kann ich das im Alltag machen? Wer kocht für meine Familie?

Ja, das geht einfacher als du denkst. Du wirst wahrscheinlich sogar mehr Zeit und Energie haben als sonst. Solltest du jemanden versorgen müssen, ist auch das kein Problem. Die meisten Fastenden kochen sogar sehr gerne für ihre Familien und berichten, dass sie gar keine Lust auf Essen hatten. Es klappt, lass dich überraschen!

Was ist, wenn ich Hunger bekomme??

Hungergefühle können in den ersten Tagen immer auftreten. Regelmäßige Darmentleerung und viel trinken helfen dagegen und du bekommst zu diesem Thema weitere Tipps. Fasten ist keine Diät und du wirst nicht zittrig werden, wie wenn du einfach von jetzt auf gleich nichts mehr isst. Es kann aber durchaus sein, dass du Entzugserscheinungen von den Giften des Alltags bekommst (Zucker, Nikotin, Kaffee, Nahrungsergänzungsmittel, diverse Tees, etc.)

Darf ich während des Fastens Sport machen?

Ja, das sollst du sogar! Mit Bewegung verhindern wir, dass Muskeln abgebaut werden und sorgen dafür, dass der Körper wirklich nur das verwertet, was wir nicht mehr brauchen. Ich biete dir dazu Yoga und Bewegungstipps, aber du kannst jeglichen Sport machen, den du auch sonst treibst.