Zum Inhalt springen

Sommer-Tomatensuppe

    Fruchtige Tomatensuppe aus nur 4 Zutaten

    So schmeckt der Sommer! Tomatensuppe geht einfach immer und deswegen möchte ich mit euch mein Lieblingsrezept für eine leckere und gesunde Tomatensuppe teilen. Das Rezept ist vegan und ihr braucht dafür nur 4 Zutaten und ein paar Gewürze. 

    Wer Tomatenpflanzen im Garten oder auf der Terrasse hat, kennt das Problem: erst hat man keine Tomaten und dann plötzlich viel zu viele! Mit diesem Rezept könnt ihr all eure Tomaten verwerten. Die Suppe hält sich locker ein paar Tage im Kühlschrank und schmeckt sogar kalt sehr lecker. Wenn ihr den Geschmack des Sommers noch mit in die kalte Jahreszeit nehmen wollt – füllt die Tomatensuppe einfach direkt nach dem Kochen in saubere Schraubgläser. Direkt verschließen und die Gläser für ein paar Minuten auf den Kopf stellen. Eine kleine Sommer-Erinnerung gegen die Winterdepression.

    Ergibt ca. einen Topf Suppe 

    Zeitaufwand: Vorbereitung 5 Minuten | Kochzeit 30-40 Minuten

    Du benötigst: Pürierstab 

    Zutaten

    1 große Schüssel reife Tomaten

    2 EL Olivenöl

    1 Bund Basilikum 

    2 EL Agavendicksaft

    Salz & Pfeffer

    tomatensuppe somme

    Zubereitung

    Tomaten waschen, große Tomaten einmal halbieren. Olivenöl in einem Topf erhitzen. Tomaten hinzugeben und kurz bei hoher Temperatur anschwitzen. Den Agavendicksaft (alternativ Honig) hinzugeben und auf mittlere Temperatur reduzieren.

    Ihr braucht kein zusätzliches Wasser dazugeben, denn die Tomaten geben genügend Flüssigkeit ab. Ca. 10 Minuten köcheln lassen und dann das Basilikum in ganzen Blättern hinzugeben. Nun die Suppe bei mittlerer bis niedriger Temperatur ca. 30-40 Minuten köcheln lassen (je länger ihr die Suppe kochen lasst, desto intensiver wird der Tomatengeschmack. Beachtet aber, dass sich die Menge der Suppe dadurch deutlich reduziert). 

    Nach der Kochzeit die Suppe mit dem Pürierstab pürieren, bis sie die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Ich püriere sie nicht ganz so fein, damit man noch etwas von dem Basilikum und ein paar Tomatenstücke sieht. Anschließend mit Salz & Pfeffer würzen. Am besten schmeckt die Suppe, wenn man vor dem Servieren noch ein paar ungekochte Blätter Basilikum hinzugibt.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.