Zum Inhalt springen

Vegane Zwetschgentörtchen

    Gesunde und fruchtige Törtchen für die Zwetschgenzeit

    Es riecht nach Herbst! Ich liebe den Duft von frischem Zwetschgenkuchen, wenn der Sommer langsam zu Ende geht und der Herbst sich ankündigt. Warme Zwetschgen, frisch vom Baum und der Geruch von Zimt im ganzen Haus.

    Ich habe mal ein bisschen experimentiert und rausgekommen sind diese leckeren Törtchen. Eine leichtere und vor allem gesunde Alternative zu zuckerreichen Zwetschgenkuchen mit Butterstreuseln. Das Rezept ist vegan und ich verwende keinen weißen Zucker oder sonstige Zusatzstoffe. Außerdem sind die Törtchen reich an wertvollen und sättigenden Ballaststoffen und eignen sich deswegen nicht nur zum Kaffee, sondern auch als Frühstück. 

    Ergibt 3-4 kleine Törtchen, je nach Größe deiner Form

    Zeitaufwand: Vorbereitung 15 Minuten | Backzeit 40-45 Minuten

    Du benötigst: Formen für Törtchen oder eine kleine Tarte-Form

    Zutaten

    Für den Teig

    100 g Dinkelmehl

    100 g Haferflocken

    75 g Kokosöl (geschmolzen)

    2 EL Leinsamen (geschrotet)

    1 EL Agavendicksaft

    etwas kaltes Wasser

    Für die Füllung

    1 kleine Schüssel Zwetschgen

    2 EL Chiasamen

    50 ml heißes Wasser

    8 getrocknete Datteln

    1 TL Zimt

    Für die Streusel

    3-4 EL Haferflocken

    3 EL Kokosmehl (alternativ Dinkelmehl oder gemahlene Nüsse)

    2 TL Agavendicksaft

    2 EL Kokosöl

    Zubereitung

    Ofen auf 170 Grad (Umluft) vorheizen.

    Rezept_zwetschgen_1

    Für die Füllung die Datteln in feine Stücke hacken und zusammen mit Chiasamen und dem Zimt in eine kleine Schüssel oder Tasse geben. 50 ml heißes Wasser darüber gießen und kurz ziehen lassen. Zwetschgen entsteinen und halbieren. 

    Zubereitung_zwetschgentarte

    Danach den Teig vorbereiten: Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut verkneten. Anschließend Teig in den Tarte-Förmchen verteilen und gleichmäßig bis zum Rand hoch andrücken. 

    Die Chia-Zimt Füllung gleichmäßig in allen Förmchen auf dem Teig verteilen, anschließend die Zwetschgenhälften darauf legen und leicht in die Füllung drücken.

    Für die Streusel alle Zutaten miteinander vermengen. Die Konsistenz sollte so sein, dass sich noch gute Streusel formen lassen. Sollte die Masse zu flüssig sein, einfach etwas mehr Mehl oder Haferflocken hinzufügen. Die Streusel auf den Törtchen verteilen. 

    Die Törtchen auf ein Backblech oder Gitter stellen und im Ofen ca. 40-45 Minuten backen. Wenn die Streusel dabei sehr schnell braun werden, einfach mit etwas Alufolie abdecken. Den Duft nach Herbst genießen! Nach Ende der Backzeit – oder wenn die Törtchen leicht goldbraun geworden sind – alles aus dem Ofen nehmen und komplett abkühlen lassen. Danach lassen sich die Törtchen einfacher aus den Formen nehmen, ohne zu brechen. Lasst es euch schmecken! 

    Ich freue mich übrigens immer über Bilder oder Feedback, wenn ihr eines meiner Rezepte ausprobiert 🙂

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.