Pesto aus Fenchelgrün

Fenchelgrün wegwerfen? Du solltest dir diese wertvollen Nährstoffe nicht entgehen lassen!

Fenchel ist nicht das beliebteste Gemüse, dennoch so gesund! Und seine schönen, grünen Blätter sollte man nicht wegwerfen. Sie enthalten Ballaststoffe, Vitamine, Mineralstoffe und gleichzeitig kaum Kalorien. Wusstest du, dass die Blätter mancher Pflanzen sogar den Rest der Pflanze an gesunden Inhaltsstoffen bei weitem übertreffen? Fenchel und Fenchelgrün enthalten ätherische Öle, die gut für die Verdauung sind. Sie wirken entblähend und entkrampfend, gut also zum Beispiel als Hausmittel bei Magenkrämpfen. Fenchelgrün schmeckt sehr viel milder als die Knolle. Deswegen schmeckt dieses Pesto eigentlich gar nicht wirklich nach Fenchel. Probier’s doch mal aus und lerne Fenchel lieben! 

Mengenangaben: 1 Rezept ergibt 1-2 kleine Gläser Pesto | Zeitaufwand: 10 Minuten 

Zutaten

 

100 g Nüsse (z.B. Mandeln oder Cashewkerne)

Fenchelgrün einer Fenchelknolle

80 ml Sonnenblumenöl

1 TL Zitronensaft

1 EL Agavendicksaft

2 EL gemahlene Leinsamen (alternativ: etwas mehr Nüsse)

2 EL Hefeflocken (alternativ: Parmesan)

Salz & Pfeffer

Zubereitung

Alle Zutaten in einen Mixer geben und mixen, bis eine cremige Pesto-Masse entstanden ist. Am Ende mit Salz & Pfeffer abschmecken. Ist das Pesto zu dickflüssig, einfach etwas mehr Öl oder etwas Wasser hinzugeben. Für eine festere Konsistenz mehr Nüsse verwenden.

Magst du Fenchel? Ich bin gespannt, wie dir dieses Pesto schmeckt! Gib mir gerne Feedback in den Kommentaren.

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.